Geschützt: Ortsregister

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, geben Sie bitte Ihr Passwort unten ein:

Suchbegriff:

Engelhartszell
Varianten: Englzehl.
Regionale Zuordnung historisch/aktuell: Österreich ob der Enns/Oberösterreich.
Bemerkungen: Engelszell ("Englzehl") ist heute ein Ortsteil der Gemeinde Engelhartszell. Spätestens seit 1293 als "Markt" bezeichnet, 1580 Verleihung eines Jahrmarktes, 1612 Bestätigung von 2 Wochenmärkten. Für 1494 ist bereits eine Weinmaut bezeugt, 1775 wurde die Aschacher Maut als wichtigste Donaumaut nach Engelhartszell verlegt, wo sie mit Ausnahme der Jahre 1809-1819 bis 1866 verblieb. Heute ist Engelhartszell vor allem wegen des Trappistenklosters bekannt.
Literatur: Othmar Hageneder, Art. Engelhartszell, in: Donauländer und Burgenland, hg. von Karl Lechner (Handbuch der Historischen Stätten Österreich 1 = Kröners Taschenausgabe 278, Stuttgart 1985) 30f.

Linz
Varianten: -.
Regionale Zuordnung historisch/aktuell: Österreich ob der Enns/Oberösterreich.
Literatur: Andrea Serles, Art. Linz, in: Der Donauhandel. Dort mit weiterführender Literatur.

Neuhaus
Varianten: Neuhauß.
Regionale Zuordnung historisch/aktuell: unsicher. Österreich ob der Enns/Oberösterreich oder auch Bayern.
Bemerkungen: Einen kurzen Abriss der Herrschaftsgeschichtefür Neuhaus/OÖ bietet Georg Grüll, Herrschaftsarchiv Neuhaus im Oberösterreichischen Landesarchiv.

Neukirchen
Varianten: Neukürchen.
Regionale Zuordnung historisch/aktuell: unzählige Neukirchen in Bayern und oberösterreich.

Vestenucken
Varianten: Westenucken, Vesenucken, Veseuncken etc. Lesung sehr unsicher.
Regionale Zuordnung historisch/aktuell: Österreich ob der Enns/Oberösterreich.
Bemerkungen: Der Ort muss in OÖ sein, der Händler Elias Sunzenauer kommt häufig in Aschach durch.